Kunstscheune Radbruch

Ausstellungen für zeitgenössische Kunst

Kunstscheune Radbruch Logo

4. Ausstellung 2011

„Kopf und Hand“, Skulpturen und Bilder von Hartmut Wolf (LUPUS)
Vom 8. Mai bis 3. Juli 2011
jeweils Samstag und Sonntag 15 – 18 Uhr

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 8. Mai 2011 um 15 Uhr

mit einer Einführung in die Arbeiten des Künstlers Hartmut Wolf durch Wittwulf Malik sowie einer pantomimischen Darbietung zum Thema „Hand und Kopf“ durch Teresa Baumert & Marcella Ruscigno.
Die Besucher der Vernissage erhalten eine kleine Überraschungsgabe des Künstlers. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.
Der Eintritt ist frei, ebenso wie an allen weiteren Ausstellungstagen.
Zur Ausstellung erscheinen anstelle eines Katalogs 3 Künstlerbücher im Schuber in kleiner Auflage zum Preis von je 30 Euro. An den Wochenenden 14./15. Mai, 28./29. Mai sowie 11./12. Juni und 25./26. Juni bietet der Künstler eine Arbeitsecke für kleine Tonarbeiten an, auch für Kinder. Altes Hemd oder Schürze dafür mitbringen.

Terrakotta-Skulpturen von Köpfen

„Was mich umtreibt ist die künsterlisch inhaltliche Frage: Ist das Thema Charakter-Physiognomie und Handgestik, verbunden mit wortspielenden Titeln, hinreichend genug, um eine (neue) vielleicht ganz eigene Sicht auf die (unsere) menschliche Existenz zu werfen? Manchmal mutet mich das Thema „Kopf und Hand“ als zu eng und eingegrenzt an, andererseits spüre ich bei Fortgang der Arbeit, dass ich allein für dieses kleine Thema drei Leben bräuchte.“
(Lupus, alias Hartmut Wolf am 5.8.2010 in einem Brief an Walter Knolle)

Terrakotta-Skulpturen von Köpfen

Bildtitel:

  • 36 „NORM – ALI – TÄTER“ Höhe 45 cm

  • 37 „THE ORGANISTIN, FEINHEIT UND FREIHEIT FÜR PLAN Ü“ Höhe 35 cm

  • 47 „SCHWANKENDER LOTOS, SCHWANKENDER HAHN, MIT OHNE ALLEM, MANCHES VERTAN“ Höhe 58 cm

  • 86 „AUSDAUERSZENE ODER NONKONFORMIST DEN URKNALL BELAUSCHEND“ Höhe 50 cm

Alle Arbeiten sind Terrakotten im Hohlaufbau.